Aktueller Lottojackpot

Lottoregeln - Regeln für das populäre Lotteriespiel ("Lotto 6 aus 49")

Auf dieser Seite bieten wir Ihnen in kompakter, übersichtlicher Form Beschreibungen und die wichtigsten Regeln der gängigsten Lotteriespiele in Deutschland***.

Regeln der Lotterie Lotto 6 aus 49 ("Wie spielt man Lotto?")

Tippen - Wie das Lotto funktioniert, oder "wie kann man im lotto gewinnen?" bzw. "lotto spielregeln"
Gegenstand des Lotto ist die Voraussage von 6 Zahlen, die jeweils aus der Zahlenreihe 1 bis 49 ausgelost werden – das sind dann die Gewinnzahlen. Außerdem spielt auch die Superzahl (letzte Ziffer der Scheinnummer) eine Rolle. Ein ausgefülltes Tippfeld auf einem Lottoschein nennt man einen Tipp. I.d.R. können bis zu 12 Felder auf einem Spielschein angekreuzt werden.

Annahmeschluss, oder "bis wann kann man lotto spielen?"
Der Annahmeschluss variiert bundesweit und zwischen den verschiedenen online Lotto Annahmestellen und ist mittwochs um ca. 17:30 Uhr und samstags um ca. 18.30 Uhr.

Kosten, oder "lotto 6 aus 49 kosten" bzw. "kosten lotto spielen"
Ein Lottotipp kostet ab dem 23.09.2020 pro Ziehung 1,20 Euro zzgl. Gebühren (sogenannte "Bearbeitungsgebühr").

Quicktipps
Quicktipps sind auf den einschlägigen Internetseiten bzw. am Kiosk zugeschaltete Zufallsgeneratoren, die für den Spielteilnehmer Zufallszahlen bereitstellen. Wie empfehlen allen Lototspielern, den Lottogenerator auf unserer Startseite zu nutzen.

Spiel 77 und Super 6, oder "super 6 regeln" bzw. "spiel 77 regeln" bzw. "losnummer lotto"
Spiel 77 und Super 6 sind freiwillige Zusatzlotterien, die zusätzlich zum Lotto 6 aus 49 mitgespielt werden. Dabei werden die Losnummern schon auf dem Tippschein mit aufgedruckt und durch Ankreuzen vom Spielenden aktiviert. Die Auszahlungsquoten stehen von vornherein fest und werden durch die 7 (Spiel 77) bzw. 6 Endziffern (Super 6) bestimmt. Je mehr Endziffern mit den ausgelosten übereinstimmen, desto höher der Gewinn. Die kleinste Gewinnklasse ergibt sich also aus der richtigen 1-stelligen Gewinnzahl (=letzte Ziffer der Losnummer, die i. R. mit der Superzahl übereinstimmt). Spiel 77 bzw. Super 6 kosten 2,50 Euro und 1,25 Euro zzgl. Gebühren.
Durch die vergleichsweise geringen Beiträge und das schnelle Kreuzchen auf dem Lottoschein (die schon von den Internet-Anbietern automatisch aktiviert werden!) wird der Lottospielende zum Mitspielen animiert – oft ohne sich nähere Gedanken zu den Gewinnchancen zu machen. Da der kleinstmögliche Gewinn die richtige Endziffer vorrausetzt, erhalten nur ca. 10 % der Spielenden einen Gewinn. Die Gesamtausschüttung beträgt zwischen 42 und 48%.

WAS MACHT DAS LOTTO INTERESSANT?

Der Jackpot
Der Jackpot entsteht, wenn in einer Gewinnklasse kein Gewinner ermittelt wurde. Die nicht ausgeschüttete Gewinnsumme verbleibt in dieser Gewinnklasse und wird bei der nächsten Ziehung derselben Gewinnklasse hinzugefügt. Der Jackpot kann so von Ziehung zu Ziehung auf viele Millionen ansteigen. Neu ab dem 23.09.2020: Der Lottojackpot wächst nun bis zu 45 Mio. €, erst dann wird er in der niedrigeren Gewinnklasse ausgeschüttet, unabhängig von der Wochenzahl (früher galt hier die Regelung von maximal 12 Lottoziehungen ohne Gewinner). Der minimale Gewinn in der Gewinnklasse 1 sollte, unabhängig von der Anzahl der Gewinner, mindestens 1 Million € betragen.

Die Ziehungen
Samstags um 19.57 in der ARD und mittwochs um 18.54 im ZDF werden die Ergebnisse der Lottoziehungen im Fernsehen veröffentlicht. Außerdem werden die Lotto-Ziehungen live im Internet übertragen: Live-Ziehung auf lotto.de.

Die Superzahl, oder "wo steht die superzahl?" bzw. "was ist die superzahl?"
Die Superzahl ist – wie der Name schon sagt – der Zugang in die jeweils höhere Gewinnklasse und zu den Supergewinnen. Die letzte Ziffer aus der Losnummer auf dem Spielschein 77 wird extra ermittelt. Aus Zahlen von 0 bis 9 durch ein weiteres Ziehungsgerät im Anschluss an die Ziehung der 6 aus 49. Wenn der Spieler 6 Richtige auf einem Lottotippfeld getroffen hat und außerdem noch die richtige Superzahl, hat er den Jackpot geknackt!

GEWINNE, GEWINNKLASSEN, GEWINNANSPRÜCHE...

Die Gewinnklassen
So ergeben sich insgesamt 9 Gewinnklassen:
Klasse 1: Die Jackpotgewinner: 6 Richtige + Superzahl
Klasse 2: 6 Richtige
Klasse 3: 5 Richtige und Superzahl
Klasse 4: 5 Richtige
Klasse 5: 4 Richtige und Superzahl
Klasse 6: 4 Richtige
Klasse 7: 3 Richtige und Superzahl
Klasse 8: 3 Richtige
Klasse 9: 2 Richtige und Superzahl
jeweils in einem Tippfeld.

Was gewinnen denn die einzelnen Gewinnklassen?
Die Höhe der auszuschüttenden Gewinne ergibt sich aus dem Gesamteinsatz. D.h. zu verteilen ist nur soviel, wie von den Spielteilnehmern auch eingezahlt wurde, wobei die Hälfte der Spieleinsätze von den Betreibern einbehalten wird. Fünfzig Prozent der gesammelten Speileinsätze werden für die Gewinne verwendet und wie folgt ausgeschüttet:
Im ersten Schritt werden die Gewinnklassen 1 (6 Richtige und Superzahl, höchste Gewinnklasse und ggf. Lottojackpot) und 9 (2 Richtige und Superzahl) wie folgt bedient:

Gewinnklasse 1 (6 Richtige + SZ): 15 % (neu: mindestens € 1 Million)
Gewinnklasse 9 (2 Richtige + SZ): fester Gewinnbetrag von 6,00 Euro.

Die verbleibende Gewinnauschüttung verteilt sich auf die weiteren Gewinnklassen wie folgt:
Gewinnklasse 2 (6 Richtige): 15 %
Gewinnklasse 3 (5 Richtige + SZ): 5,2 %
Gewinnklasse 4 (5 Richtige): 15,5 %
Gewinnklasse 5 (4 Richtige + SZ): 4,3 %
Gewinnklasse 6 (4 Richtige): 10,2 %
Gewinnklasse 7 (3 Richtige + SZ): 8,7 %
Gewinnklasse 8 (3 Richtige): 41,1 %

Für die Gewinnklasse 9 galt bis zum 19.09.2020 ein fester Gewinnbetrag von 5,00 Euro.

Und wie lange gelten die Gewinnansprüche?
Für die Verjährung der Gewinnansprüchen gelten die gesetzlichen Verjährungsregelungen (i.d.R. 3 Jahre nach dem Schluss des Jahres der letzten Ziehung des abgegebenen Spielauftrages).
Alle Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit und 100%ige Richtigkeit!

nach oben


*** – Alle Angaben ohne Gewähr hinsichtlich Vollständigkeit und Richtigkeit