Werbung: Lotto.de - Lotto spielen beim Original!
Teilnahme ab 18 Jahren. Suchtgefahr. Hilfe unter www.bzga.de.

«bankzahlen»

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Seiten: 1 
   Autor  Thema: bankzahlen  (Gelesen 5411 mal)
mirko
Gast

E-Mail

bankzahlen
« am: 21.07.2008 um 16:38:25 »
schade dass man bei generieren keine bankzahlen integrieren kann.......... Sad
Admin
Administrator
*****



   
Homepage

Beiträge: 217
Re: bankzahlen
« Antwort #1 am: 23.07.2008 um 11:57:53 »
Was genau wird gebraucht? Die Aussage "Bankzahlen" ist leider nicht besonders aussagekräftig...
mirko
Gast

E-Mail

Re: bankzahlen
« Antwort #2 am: 25.07.2008 um 11:59:24 »
Die Bankzahl oder die Bankzahlen kommen in jeder Reihe vor.
beispiel: 2 bankzahlen die 4 und 33.
 4     6    13    15    18    33
 4     6    13    18    33    42
 4     6    13    33    41    42
 4     6    23    24    25    33
 4     6    27    29    33    36
 4     6    33    39    40    41
 4    13    23    27    33    39
 4    13    24    29    33    40
 4    13    25    33    36    41
 4    15    23    29    33    41
 4    15    24    27    33    42
 4    15    24    33    36    39
 4    15    25    27    33    40
 4    18    23    33    36    40
 4    18    24    27    33    41
 4    18    25    29    33    39
 4    23    25    29    33    42
 4    33    36    39    40    42
 Also das system 3-3-20 gibt schon so , aussergewönlich gute resultate,Hätte man aber die möglichkeit beim system 3-er garantie,3-3-20 seine Bankzahlen zu setzen wäre im falle eines gewinnes die ausschüttung viel höher.
Gibt es eine möglichkeit melm das beizubringen?

Admin
Administrator
*****



   
Homepage

Beiträge: 217
Re: bankzahlen
« Antwort #3 am: 25.07.2008 um 12:36:17 »
Ich glaube, dass ich einen Denkfehler mache, bitte aufklären:
Das Lottoprogramm kann doch alle möglichen Lottosysteme einlesen und auswerten bzw. zur online-Tippabgabe weiterleiten.
1) Dieses Lottosystem wird ins Programm geladen ("Load des Systems")
2) Über die Registerkarte "Generieren" können Sie mit der swap-Funktion Ihre Systemzahlen beliebig verändern.
Sie brauchen also nichtmehr als nur die Bankzahlen zu merken (da es aber maximal bis zu 5 Bankzahlen sein können ist es überhaipt kein Thema).  
Wo ist das Problem??
mirko
Gast

E-Mail

Re: bankzahlen
« Antwort #4 am: 31.07.2008 um 17:21:33 »
nee tut mir leid,der denkfehler liegt wahrscheinlich auf meiner seite, da ich noch nicht sehr viel zeit hatte mich mit dem programm zu beschäftigen wegen arbeit und so.
Ich meinerseits hatte einfach den gedanken , bei dem system vew  einfach in schnelle 1 oder 2 bankzahlen anzukliken und melm generiert dann eben die ganze palette an restlichen was weiss ich zb 18 zahlen zu den 2 bankzahlen hinzu, nach dem prinzip von vew
Nun ich hatte mit melm die ganzen reihen aus dem editor, importiert und mit swap angewählt,die neu erzeugten reihen zeigten aber leider dass nicht in jeder reihe die bankzahlen vorkamen.
 Huh
rofl wollte die oben gezeigten zahlen am mittwoch  den 30.7 spielen ging aber in die hose wegen der arbeit wieder.
aaarggg Embarassed zum heulen
Admin
Administrator
*****



   
Homepage

Beiträge: 217
Re: bankzahlen
« Antwort #5 am: 01.08.2008 um 09:59:24 »
Ich würde einfach sagen, dass Sie ein bisschen mehr mit dem Lottoprogram MELM arbeiten sollten; die von Ihnen beschriebene Vorgehensweise wird im Programm unterstüützt. Sie brauchen aber nich die im MELM integrierten VEW-Lottosysteme, sondern selbstverständlich die Lottosysteme mit Bankzahlen (demnach brauchen Sie zunächst sie zu finden!)
Admin
Administrator
*****



   
Homepage

Beiträge: 217
Re: bankzahlen
« Antwort #6 am: 29.11.2014 um 21:46:09 »
.
(Beitrag verschoben)
Seiten: 1 
   

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »