Eurojackpot: "Der Jackpot der immer voll ist" - Online spielen beim Original Lotto.de!
Teilnahme ab 18 Jahren. Suchtgefahr. Hilfe unter www.bzga.de.

Wie spielt man EuroJackpot? Spielerklärung, Tipps und Tricks

Auf dieser Seite bieten wir Ihnen in kompakter, übersichtlicher Form Kurzinformationen, Beschreibungen, Tipps und Tricks und die wichtigsten Regeln der europäischen Lotterie EuroJackpot in Deutschland.

Was ist Eurojackpot?

EuroLotto: Eine gemeinsame Lotterie in Europa?
Obwohl das von vielen eigentlich so erwartet wird, stimmt diese Aussage nicht. Unter dem Namen EuroLotto verbergen sich zwei europäische Lotterien: EuroMillions und Euro Jackpot.

Sind Lotterien EuroMillions und Eurojackpot dasselbe?
Nein! Auf den ersten Blick kreuzt man in beiden Lotterien genau 5 aus 50 regulären Lottozahlen an. Beim genaueren Betrachten stellt man fest, dass bei der Lotterie EuroMillions zusätzlich 2 aus 12 möglichen Eurozahlen (hier auch als Sterne genannt) angekreuzt werden sollen, bei Eurojackpot dagegen wählt man auf einem Lottoschein 2 aus insgesamt nur 10 möglichen Eurozahlen (und diese werden auch nur Eurozahlen genannt, um Missverständnisse vorzubeugen). Die einzig mögliche logische Schlussfolgerung ist also: Das sind zwei verschiedene Lotterien.

Am 24.09.2016 in Kraft getretene Änderung der EuroMillionen-Regeln
Ab dem 24 September 2016 wurden die Regeln von Euromillions geringfügig angepasst: Die Anzahl der Eurozahlen wurde von 11 auf 12 erhöht. Selbstverständlich ändert sich hiermit auch die Wahscheinlichkeit, einen Jackpot (Gewinn in der höchsten Gewinnklasse) zu gewinnen von 1:116'531'800 zu 1:139'838'160. Statistisch gesehen werden die Jackpots seltener, wodurch deren Höhe noch schneller wachsen wird. Außerdem wurde der Gewinn in der höchsten Gewinnklasse (also, nachdem der Jackpot ausgespielt wird) von 15 auf 17 Millionen erhöht.

Am 10.10.2014 in Kraft getretene Änderung der Eurojackpot-Regeln
Ab dem 10 Oktober 2014 haben sich die Regeln dieser Lotterie grundsätzlich geändert: Die Anzahl der Eurozahlen wird von 8 auf 10 erhöht. Selbstverständlich ändert sich hiermit auch die Gewinnwahrscheinlichkeit eines Euro-Jackpots von 1:59'325'280 zu 1:95'334'200. Statistisch gesehen werden die Jackpots seltener, wodurch deren Höhe noch schneller wachsen wird.

Darf ich die Lotterie EuroMillions in Deutschland legal spielen?
Eigentlich nicht! Um das zu verstehen, muss man an dieser Stelle auf die Entwicklung von beiden Lotterien ein wenig näher eingehen.
EuroMillions: Die Lotterie EuroMillions wurde am 13. Februar 2004 als erste europäische Lotterie eingeführt; derzeit wird diese Lotterie in den folgenden 10 Ländern durchgeführt: In 1) Spanien, in 2) Frankreich, im 3) Vereinigten Königreich, in 4) Österreich, in 5) Belgien, in 6) Irland, in 7) Luxemburg, in 8) Portugal, in der 9) Schweiz und in 10) Lichtenstein (die Bevölkerung aller genannten teilnehmenden Länder umfasst ca. 218 Mio. Einwohner).
Eurojackpot: Die Lotterie Eurojackpot wurde erst 8 Jahre später, am 23. März 2012 eingeführt; diese wird derzeit in den folgenden 17 Ländern angeboten: in 1) Dänemark, in 2) Deutschland, in 3) Estland, in 4) Finnland, in 5) Niederlanden, in 6) Italien, in 7) Slowenien, in 8) Spanien, in 9) Schweden, in 10) Norwegen, in 11) Island, in 12) Lettland, in 13) Litauen, in 14) Kroatien, 15) Tschechien, 16) Ungarn und seit dem 09.10.2015 auch in der 17) Slowakei (die Bevölkerung aller genannten teilnehmenden Länder umfasst ca. 269 Mio. Einwohner).
Das einzige Land, in dem Eurolotto in beiden Varianten, sowohl EuroMillions als auch Eurojackpot offiziell zugelassen ist, ist Spanien. An dieser Stelle ist es auch wichtig zu erwähnen, dass EuroMillions im Vergleich zu Eurojackpot in Spanien deutlich verbreiteter und populärer ist.
In Deutschland können Sie also offiziell an den Euromilliones-Verlosungen NICHT teilnehmen. Die insgesamt 16 staatlichen deutschen Lottoannahmestellen bieten diese Spielvariante gar nicht an.

Kann ich EuroMillions in Deutschland "irgendwie" spielen?
Diese Frage wurde eigentlich bereits mit einem Nein beantwortet. Im Internet gibt es derzeit eine große Anzahl von Anbietern, die nicht die Euro-Lotterien selbst, sondern nur das Wetten auf die Ergebnisse dieser Lotterien anbieten. Diese Wettanbieter nutzen die regulären Lottoergebnisse samt Lottoquoten, um die entsprechenden Wetten im Fall des Gewinnes in gleicher Höhe auszuzahlen. Das sind also rein private Wettunternehmen und als solche können diese, vereinfacht ausgedrückt, die kompletten Einsätze der Spieler einbehalten. Diese Vorgehensweise ist keineswegs gänzlich illegal (wetten darf man doch!). Nur fließt das Geld (in Form von getätigten Spieleinsätzen) in aller Regel ins Ausland, wo dieses dann besteuert wird. Aus diesem Grund kann ich eine solche Spielart keineswegs empfehlen. Auf dieser Internetseite werden nur die in Deutschland staatlich lizenzierten Lottoanbieter aufgelistet; also diejenigen Unternehmen, die Ihre Spieleinsätze an die 16 staatlichen Lotto Annahmestellen weiterleiten; von diesem Geld wird also eine deutsche Steuer erhoben.

nach oben

Regeln der Lotterie EuroJackpot ("Wie spielt man Eurojackpot?")

Wie alles funktioniert, oder "wie kann man im eurolotto gewinnen?"
Gegenstand der Lotterie Eurojackpot ist die Voraussage von 5 aus insgesamt 50 regulären Zahlen, die jeweils aus der Zahlenreihe 1 bis 50 ausgelost werden – das sind dann die Eurojackpot Gewinnzahlen. Außerdem müssen auch die beiden Eurozahlen, zwei von nun 10 möglichen richtig getippt werden, um die höchste Gewinnklasse zu erreichen. Ein mit den Kreuzen ausgefülltes Tippfeld auf einem Lottoschein nennt man einen Tipp. I.d.R. können von 3 bis zu 8 Eurojackpot-Felder auf einem Spielschein angekreuzt werden.

Der Jackpot - Mindestbetrag 10 Millionen Euro
Bei dieser Lotterie gibt es in der höchsten Gewinnklasse (Klasse 1) einen Jackpot von mindestens 10 Millionen Euro (Gewinnchance: ca. 1:95 Mio.). Der Jackpot erhöht sich außerdem, wenn in einer Gewinnklasse kein Gewinner ermittelt wurde. Die nicht ausgeschüttete Gewinnsumme verbleibt in dieser Gewinnklasse und wird bei der nächsten Ziehung derselben Gewinnklasse hinzugefügt. Der Jackpot kann so von Ziehung zur Ziehung auf viele Millionen Euro ansteigen. Anders wie beim Lotto, wo sich der Jackpot nacheinander nur bis zu maximal 12 Lotto-Ziehungen (dabei gibt es keinen Unterschied zwischen den Ziehungen Lotto am Mittwoch und Lotto am Samstag) ansammeln darf, gibt es beim Euro-Jackpot keine solche Einschränkung. Um die eventuell vorhandene Spielsucht einzudämmen, gibt es beim Eurojackpot eine Betragsdeckelung: Wird der Jackpot in einer Ziehung nicht gewonnen, kann er insgesamt bis zu einer Höhe von 90 Millionen Euro anwachsen. Dann muss er ausgeschüttet werden. Im Vergleich zum deutschen Lotto 6 aus 49 wächst die Gewinnsumme des Jackpots beim Euro Jackpot deutlich schneller, vor allem durch den höheren Preis bedingt (2 Euro pro Spielfeld Eurolotto im Vergleich zu nur einem Euro pro Lottofeld).

Kosten, oder "eurolotto kosten" bzw. "kosten eurojackpot spielen"
Ein Eurojackpottipp kostet pro Ziehung 2,00 Euro zzgl. Gebühren (sogenannte "Bearbeitungsgebühr").

Annahmeschluss, oder "bis wann kann man Eurojackpot spielen?"
Der Annahmeschluss variiert bundesweit und zwischen den verschiedenen online Lotto-Annahmestellen und ist freitags um ca. 18.30 Uhr. Bei manchen online Anbietern müssen noch die jeweiligen Sperrzeiten, wie z.B. von 23:40 bis 00:10 bei Sachsenlotto, berücksichtigt werden.

Quicktipp
Quicktipps sind auf den einschlägigen Internetseiten bzw. am Kiosk zugeschaltete Zufallsgeneratoren, die für den Spielteilnehmer Zufallszahlen bereitstellen.

Die Laufzeit
Die Laufzeit bestimmt die Dauer der Spielteilnahme beim Euro Jackpot. Durch Ankreuzen der gewünschten Laufzeit (i.d.R. 1, 2, 3, 4 oder 5 Wochen) wird festgelegt, wie lange ein Spielschein an der ausgewählten Ziehung teilnehmen soll.

Die Ziehungen, oder "wann werden die gewinnzahlen im eurojackpot bekanntgegeben?"
Die Gewinnzahlen der Lotterie Eurojackpot werden einmal wöchentlich, am Freitag um 21.00 in Helsinki, der Hauptstadt von Finnland, gezogen. Zur Auswertung Ihres Lottoscheins brauchen Sie insgesamt 7 Zahlen: 5 regulären Gewinnzahlen (aus 50) und 2 Eurozahlen (aus insgesamt 10). Stimmen alle sieben Zahlen überein, so wurde in der Regel ein Gewinn in der Millionenhöhe erzielt (Mindestbetrag von 10 Millionen Euro in der ersten Gewinnklasse, siehe oben). Außerdem gibt es elf weitere Gewinnklassen, wobei hier die einfache Bauernregel gilt: Hat man mindestens 3 Zahlen richtig getippt, ganz egal welche, so hat dieser Eurojackpot-Tipp bereits gewonnen! Die Ziehungskugeln werden zur Absicherung und Vollzähligkeitskontrolle zusätzlich mit RFID-Chips ausgestattet. Zudem wird jede Ziehung durch finnische Polizeibeamte vor Ort überwacht. Es gab bereits einige Pannen bei der Ziehung von Eurojackpot-Zahlen (im Fernsehen zeigte z.B. der Sender ZDF neulich zur Sendung am 05.04.2014 die alten Zahlen mit neuen Quoten!).

Die Superzahl, oder "wo steht die superzahl?" bzw. "was ist die superzahl?"
Im Unterschied zum Lotto 6 aus 49 gibt es beim Eurojackpot gar keine Superzahl.

Spielquittung
Nachdem Sie Ihren Eurojackpot-Lottoschein mit den gewünschten Kreuzen an Ihrem Lottokiosk abgegeben haben, bekommen Sie eine Spielquittung. Genau diese ist der offizielle Beleg der Spielteilnahme, keineswegs der mit Kreuzen ausgefüllte Lottoschein. Bitte bewahren Sie diese Spielquittung sorgfältig auf, eventuelle Gewinnansprüche können nur unter Vorlage der Quittung geltend gemacht werden. In manchen Bundesländern können Sie auch unter Vorlage Ihrer Lotto-Kundenkarte spielen. In einem solchen Fall können Ihre Gewinne im Fall einer Nichtabholung unter Umständen auch direkt an das entsprechende Girokonto überwiesen werden. Bei vielen Spielern trudeln auf diese Weise die kleinen nicht rechtzeitig abgeholten Gewinne erst Wochen später ein; ansonsten gibt es beim deutschen Lotto- und Totoblock einige reguläre Sonderverlosungen, in denen nicht unerhebliche Beträge (mehrere! Autos, Geld- und Sachpreise) ausgespielt werden. Eine Spielteilnahme mit einer Kundenkarte ist also auf jeden Fall empfehlenswert, dazu wird diese in aller Regel auch kostenlos ausgestellt.

Barcode auf der Spielquittung
Bei einigen Lottoannahmestellen (z.B. bei Lotto Hamburg, Sachsenlotto usw.) wird Ihre Lottoquittung auch mit einem zusätzlichen Barcode versehen, der detaillierte Spielinformationen beinhaltet. Auf diese Weise können Sie Ihre "Eurozahlen" aus der Vorwoche bequem in den Lottoterminal wieder einlesen lassen bzw. Ihre Spielquittung auch von zu Hause aus online auf Gewinne überprüfen lassen. Die Gewinnauswertung geht mittlerweile auch mit einigen kostenlosen Apps, wie z.B. WINCHECK App für iPhone von Lotto Hamburg. Leider geht es in der Regel nur in dem entsprechenden Bundesland.

nach oben

Gewinne, Gewinnklassen, Gewinnansprüche...

Die Gewinnklassen
So ergeben sich beim Eurojackpot insgesamt 12 Gewinnklassen:
Klasse 1: Die Jackpotgewinner: 5 richtige Gewinnzahlen + 2 richtige Eurozahlen
Klasse 2: 5 richtige Gewinnzahlen und 1 richtige Eurozahl
Klasse 3: 5 richtige Gewinnzahlen
Klasse 4: 4 richtige Gewinnzahlen und 2 richtige Eurozahlen
Klasse 5: 4 richtige Gewinnzahlen und 1 richtige Eurozahl
Klasse 6: 4 richtige Gewinnzahlen
Klasse 7: 3 richtige Gewinnzahlen und 2 richtige Eurozahlen
Klasse 8: 3 richtige Gewinnzahlen und 1 richtige Eurozahl
Klasse 9: 2 richtige Gewinnzahlen und 2 richtige Eurozahlen
Klasse 10: 3 richtige Gewinnzahlen
Klasse 11: 1 richtige Gewinnzahl und 2 richtige Eurozahlen
Klasse 12: 2 richtige Gewinnzahlen und 1 richtige Eurozahl
jeweils in einem Tippfeld.

Was gewinnen denn die einzelnen Gewinnklassen?
Die Höhe der auszuschüttenden Gewinne ergibt sich aus dem Gesamteinsatz. D.h. zu verteilen ist nur soviel, wie von den Spielteilnehmern auch eingezahlt wurde; wobei hier, ähnlich wie beim Lotto, grundsätzlich nur 50% des wöchentlichen Spieleinsatzes als Gewinnsumme an die Spielteilnehmer ausgeschüttet werden. In der Gewinnklasse 1 gibt es immer einen Gewinn von mindestens 10 Millionen Euro, wobei hier explizit die Gewinnklasse gemeint ist, im Falle von mehreren Gewinnern in dieser Klasse wird der Betrag von 10 Millionen entsprechend aufgeteilt. Ähnlich wie beim Lotto, die jeweilige Höhe des Gewinns von der Anzahl der Gewinne und der Höhe der jeweils hierdurch zu teilenden Gewinnsumme abhängt.

Und wie lange gelten die Gewinnansprüche?
Alle Gewinnansprüche enden 13 Wochen nach der letzten Ziehung des abgegebenen Spielauftrages. Alle Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit und 100%ige Richtigkeit!

nach oben

Eurojackpot-Preisvergleich: Preisvergleich der führenden Internetanbieter

Ähnlich wie bei unseren drei anderen Preisvergleichen: Lotto-Preisvergleich (staatliches Lotto in Deutschland mit der altbekannten Spielformel 6 aus 49), Keno-Preisvergleich (staatliche Lotterie Keno mit der Spielformel "10 aus 20 aus 70", inzwischen in allen deutschen Bundesländern spielbar) und Glücksspirale-Preisvergleich haben wir die Gebührensysteme der in Deutschland staatlich lizenzierten Anbieter unter die Lupe genommen, um den Besuchern unserer Seiten einen Vergleich der jeweiligen anfallenden Bearbeitungsgebühren bzw. Zusatzkosten für das Spielen im Internet bieten zu können (die Preise am Kiosk können noch weiter variieren). Dabei ist das online Spielen im Internet in vielen Fällen sogar günstiger, als an einem herkömmlichen Lottokiosk, wie der nachfolgende Vergleich der Lotto Preise und Kosten zeigt. Rein vorsorglich weisen wir gleich darauf hin, dass alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit sind und bitten im Zweifelsfall um eigene Prüfung.
Alle Daten für diesen Vergleich wurden den aktuellen Internetseiten der Anbieter entnommen*. Die Kosten für die Bearbeitungsgebühren können sich auch kurzfristig verändern. Um die Suchtgefahr einzudämmen, werden bei den meisten Spielanbietern Kundenkarten verwendet.

Zum Eurojackpot Vergleich:

Preis für ein Euro-Jackpot Spiel, Spieleinsatz 2 EUR (zzgl. jeweiligen Bearbeitungsgebühr)

"*" - Alle Angaben ohne Gewähr hinsichtlich Vollständigkeit und Richtigkeit, Stand 28.11.2016,
"**" - Private, staatlich lizenzierte Lotterievermittler,
"•" - ohne Berücksichtigung des aktuellen Rabatts auf Scheingebühren,
"-" - wird nicht angeboten.

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Spielsuchtgefahr. Infos unter www.spielen-mit-verantwortung.de

Generell betrachtet entspricht die Bearbeitungsgebühr pro Spielschein bei der Lotterie Eurojackpot ungefähr der Lotto-Bearbeitungsgebühr desselben Anbieters. Einige Anbieter, wie z.B. online-lotto.com, einfachlotto.de und golotto.de bieten gar keine Lottoannahme für Eurojackpot.
Wie man der Tabelle entnehmen kann, bieten die staatlichen Lottoannahmestellen der Bundesländer Bremen, Baden-Württemberg und Hessen die günstigsten Bearbeitungsgebühren. Für die Eurojackpot-Spieler aus anderen Bundesländern kann man die privaten, staatlich lizenzierten Lotto-Annahmestellen bedingt empfehlen. Vergleichsweise niedrige Gebühren verlangt der private, staatlich lizenzierte Anbieter Faber, durch den aktuellen 20% Rabatt sind die Scheingebühren ggf. noch 4 Cent günstiger. Allerdings konnte dieser Anbieter auch durch die wiederholten Anfragen seit mehr als einem Jahr nicht erreicht werden, weder per Email noch telefonisch. Von daher kann ich diesen Anbieter nicht empfehlen.

nach oben

Gewinnchancen und Wahrscheinlichkeiten

Jeder Lottospieler weiß, dass im normalen Lotto 6 aus 49 die 6 Gewinnzahlen aus insgesamt 49 Lottokugeln gezogen werden. Hiermit beträgt die Wahrscheinlichkeit, einen Jackpot zu gewinnen, genau 1:139'838'160 (Sie können sich all diese Kombinationen mit unserem einzigartigen Lottozahlen-Generator anzeigen lassen). Dieser Wert lässt sich z.B. in Microsoft Excel wie folgt ausrechnen: = KOMBINATIONEN (49;6) * KOMBINATIONEN (10;1), hierbei steht der erste Faktor für alle Möglichkeiten, genau 6 Kugeln aus insgesamt 49 Lottokugeln zu ziehen (13'983'816 Möglichkeiten), und der zweite Multiplikator steht für die richtige Superzahl (genau eine Superzahl von 10 möglichen, also 10 Möglichkeiten). Im Gegensatz zum Lotto, ist die Chance auf einen Jackpot in der Lotterie Eurojackpot eigentlich höher! Diese beträgt genau 1:95'344'200 und lässt sich in Microsoft Excel folgendermaßen ausrechnen: = KOMBINATIONEN (50;5) * KOMBINATIONEN (10;2), wobei die Chance, die 5 richtigen Eurojackpot Gewinnzahlen aus insgesamt 50 Eurojackpot-Kugeln zu wählen, beträgt genau 1:2'118'760 (erster Multiplikator in der Formel). Die Wahrscheinlichkeit, 2 richtige Eurozahlen zu treffen, beträgt 1:45 (zweiter Multiplikator in der Formel). Z.B. bei Euromillions gibt es 12 Eurozahlen (auch Sterne genannt) an Stelle von nur 10 Eurozahlen bei der Lotterie Eurojackpot. Hiermit beträgt die Anzahl der Kombinationen, die beiden Eurosterne richtig zu tippen, genau 66, 66 = KOMBINATIONEN (12;2). Die Chance, die erste Gewinnklasse zu erreichen, ist bei Eurojackpot im Vergleich zu Euromillionen höher (66/45=1.4666). Deshalb, rein statistisch gesehen, ist Eurojackpot die beste Wahl, um einen höheren Gewinn zu erzielen. Allerdings kostet ein Eurojackpot-Tipp zwei Euro zzgl. Bearbeitungsgebühr, das doppelte von dem neuen, ab dem 04.05.2013 gültigen regulären Lottopreis.

Gewinnwahrscheinlichkeiten und Gewinnchancen der einzelnen Gewinnklassen

Beim Eurojackpot werden vereinfacht ausgedrückt zwei Lotterien auf einem Eurojackpot-Feld durchgeführt: Zum einem die Voraussage von 5 richtigen Gewinnzahlen aus insgesamt 50 (oben auf dem Hauptfeld des Spielscheins), zum anderen die Voraussage von zwei richtigen Eurozahlen aus nun insgesamt 10 (in der Regeln unter dem jeweiligen Eurojackpot-Spielfeld). Falls Sie sich mit der Berechnung von Wahscheinlichkeiten noch nie beschäftigt haben, so werden wir Ihnen als erstes diesen Beitrag in unserem Lottoforum empfehlen:
Ausführliche Berechnung der Gewinnwahrscheinlichkeit für 2 Richtige plus Superzahl im Lotto.
An dieser Stelle werden wir eine direkte Berechnung mit Hilfe von sogenannter hypergeometrischen Verteilung (Microsoft Excel Funktion HYPGEOMVERT) durchführen. So können wir die ganze Berechnung derGewinnwahrscheinlichkeit für 2 Richtige ohne Berücksichtigung der Superzahl aus dem o.a. Beitrag mithilfe nur einer Excel-Funktion berechnen:
=HYPGEOMVERT(2;6;6;49) = 0,132378 oder 13,2378 %

Hiermit ergeben sich durch die Anwendung der Excel-Funktion HYPGEOMVERT für hypergeometrische Verteilung folgende Wahrscheinlichkeiten für zwei, eine oder Null richtigen Eurozahlen:

Zwei richtige Eurozahlen: =HYPGEOMVERT(2;2;2;10) = 0,0222222 = 1/45

Eine richtige Eurozahl: =HYPGEOMVERT(1;2;2;10) = 0,3555556 = 16/45

Keine (=Null) richtige Eurozahlen: =HYPGEOMVERT(0;2;2;10) = 0,6222222 = 28/45

Durch das Multiplizieren dieser Wahrscheinlichkeit mit der Wahrscheinlichkeit der entsprechenden Anzahl der richtigen Gewinnzahlen auf dem Hauptspielfeld des Eurojackpot-Spielscheins (Spielformel 5 aus 50) bekommen wir folgende Wahrscheinlichkeiten für die einzelnen Gewinnklassen im Eurojackpot:

Gewinnklasse 12, 2 Richtige Gewinnzahlen (aus 50) mit 1 richtigen Eurozahl (aus 10):
=16/45*HYPGEOMVERT(2;5;5;50) = ca. 0,0238127 oder ca. 2,38127 %
Das entspricht der Gewinnchance (Kehrwert der Gewinnwahrscheinlichkeit)  
ca. 1 zu 41,99

Gewinnklasse 11, 1 Richtige Gewinnzahl (aus 50) mit 2 richtigen Eurozahlen (aus 10):
=1/45*HYPGEOMVERT(1;5;5;50) = ca. 0,0078135 oder ca. 0,78135 %
Das entspricht der Gewinnchance (Kehrwert der Gewinnwahrscheinlichkeit)  
ca. 1 zu 127,98

Gewinnklasse 10, 3 Richtige Gewinnzahlen (aus 50) ohne richtige Eurozahlen (aus 10):
=28/45*HYPGEOMVERT(3;5;5;50) = ca. 0,0029074 oder ca. 0,29074 %
Das entspricht der Gewinnchance (Kehrwert der Gewinnwahrscheinlichkeit)  
ca. 1 zu 343,95

Gewinnklasse 9, 3 Richtige Gewinnzahlen (aus 50) mit 1 richtigen Eurozahlen (aus 10):
=16/45*HYPGEOMVERT(3;5;5;50) = ca. 0,0016613 oder ca. 0,16613 %
Das entspricht der Gewinnchance (Kehrwert der Gewinnwahrscheinlichkeit)  
ca. 1 zu 601,92

Gewinnklasse 8, 2 Richtige Gewinnzahlen (aus 50) mit 2 richtigen Eurozahlen (aus 10):
=1/45*HYPGEOMVERT(2;5;5;50) = ca. 0,0014883 oder ca. 0,14883 %
Das entspricht der Gewinnchance (Kehrwert der Gewinnwahrscheinlichkeit)  
ca. 1 zu 671,91

Gewinnklasse 7, 3 Richtige Gewinnzahlen (aus 50) mit 2 richtigen Eurozahlen (aus 10):
=1/45*HYPGEOMVERT(3;5;5;50) = ca. 0,0001038 oder ca. 0,01038 %
Das entspricht der Gewinnchance (Kehrwert der Gewinnwahrscheinlichkeit)  
ca. 1 zu 9630,73

Gewinnklasse 6, 4 Richtige Gewinnzahlen (aus 50) ohne richtigen Eurozahlen (aus 10):
=28/45*HYPGEOMVERT(4;5;5;50) = ca. 0,0000661 oder ca. 0,00661 %
Das entspricht der Gewinnchance (Kehrwert der Gewinnwahrscheinlichkeit)  
ca. 1 zu 15134,00

Gewinnklasse 5, 4 Richtige Gewinnzahlen (aus 50) mit 1 richtigen Eurozahlen (aus 10):
=16/45*HYPGEOMVERT(4;5;5;50) = ca. 0,0000378 oder ca. 0,00378 %
Das entspricht der Gewinnchance (Kehrwert der Gewinnwahrscheinlichkeit)  
ca. 1 zu 26484,50

Gewinnklasse 4, 4 Richtige Gewinnzahlen (aus 50) mit 2 richtigen Eurozahlen (aus 10):
=1/45*HYPGEOMVERT(4;5;5;50) = ca. 0,0000024 oder ca. 0,00024 %
Das entspricht der Gewinnchance (Kehrwert der Gewinnwahrscheinlichkeit)  
ca. 1 zu 423752,00

Gewinnklasse 3, 5 Richtige Gewinnzahlen (aus 50) ohne richtigen Eurozahlen (aus 10):
=28/45*HYPGEOMVERT(5;5;5;50) = ca. 0,0000003 oder ca. 0,00003 %
Das entspricht der Gewinnchance (Kehrwert der Gewinnwahrscheinlichkeit)  
ca. 1 zu 3405150,00

Gewinnklasse 2, 5 Richtige Gewinnzahlen (aus 50) mit 1 richtigen Eurozahlen (aus 10):
=16/45*HYPGEOMVERT(5;5;5;50) = ca. 0,0000002 oder ca. 0,00002 %
Das entspricht der Gewinnchance (Kehrwert der Gewinnwahrscheinlichkeit)  
ca. 1 zu 5959012,50

Höchste Gewinnklasse 1, 5 Richtige Gewinnzahlen mit 2 richtigen Eurozahlen:
=1/45*HYPGEOMVERT(5;5;5;50) = ca. 0,00000001 oder ca. 0,000001 %
Das entspricht der Gewinnchance (Kehrwert der Gewinnwahrscheinlichkeit)  
ca. 1 zu 95344200

Warum gibt es keine staatlichen Spielsysteme (ähnlich VEW-Teilsystemen beim Lotto)?
Eine interessante Frage. Um diese zu beantworten, sollte man sich zunächst mit den Erwartungewerten beschäftigen. Mit Hilfe von Erwartungswerten können Sie z.B. die folgende Frage beantworten: Wie viele Eurojackpotzahlen muss ich ankreuzen, um im Schnitt 3 Richtige zu treffen? Die Berechnung der Erwartungewerte (um eine Antwort auf dieselbe Frage für die deutsche Lotterie Lotto 6 aus 49 herzuleiten) haben wir bereits in unserem Forum durchgeführt:
Wie viele Lottozahlen sollten angekreuzt werden (bzw. welches Lottosystem sollte man wählen), um z.B. einen 3er zu erzielen?

Selbstverständlich könnte man eine ähnliche Berechnung auch für die Lotterie Eurojackpot durchführen. Dabei kommen wir auf folgende Werte (Alle Angaben sind wir immer ohne Gewähr für die Vollständigkeit oder Richtigkeit):

EX:   8.50 für eine richtige Eurojackpot-Gewinnzahl,
EX: 17.00 für zwei richtige Eurojackpot-Gewinnzahlen,
EX: 25.50 für drei richtige Eurojackpot-Gewinnzahlen,
EX: 34.00 für vier richtige Eurojackpot-Gewinnzahlen,
EX: 42.50 für fünf richtige Eurojackpot-Gewinnzahlen.

Also, um im Schnitt zwei richtige Gewinnzahlen (aus 50) zu treffen (noch ohne Berücksichtigung der Eurozahlen!), muss ein Eurojackpot-Lottosystem schon aus 17 Systemzahlen bestehen! Dazu müsste man noch mindestens eine Eurozahl richtig treffen, um einen Gewinn in der niedrigsten Gewinnklasse 12 zu erzielen! Und das ist einfach viel zu teuer. Es ist wohl einer der wichtigsten Gründe, warum der deutsche Lotto und Totoblock keine Spielsysteme für Eurojackpot offiziell anbietet. Bei manchen staatlich NICHT! lizenzierten Spieleanbietern kann man einige Lottosysteme für Eurojackpot finden. Diese sind im Vergleich zu Lotto 6 aus 49 viel teurer und bieten deutlich schlechtere Gewinnchancen.

nach oben

Verhalten nach Lottogewinn

Kurze Anleitung für Lottogewinner – das richtige Verhalten im Glücksfall
Die richtigen Zahlen getippt – und auf einmal steht das große Glück vor der Tür. Viel Geld und die Möglichkeit, ein ganz neues Leben zu beginnen. Doch wie soll man mit dieser Situation umgehen. Es zeigt sich, dass viele Lottogewinner mit diesem Glück nicht so leicht glücklich werden.

Darum gibt es hier eine kurze Anleitung zum Glücklichwerden für Lottogewinner: Auf dem Teppich bleiben!

Sechs kleine Tipps für Lottogewinner:

1. Ruhe bewahren! Nicht voreilig handeln. Nichts überstürzen. Grundlegende Veränderungen sollten wohlbedacht sein! Und: Sie haben Zeit – Lassen Sie sich Zeit!

2. Genau überlegen, mit wem Sie Ihren Gewinn teilen wollen! Von Expertenseite wird geraten, nur ein, zwei sehr nahestende Menschen überhaupt zu informieren.

3. Das Motto heißt: Nicht auffallen! Genießen Sie ihr Glück im Stillen. Nicht gleich den neuen Ferrari vor die Tür stellen!

4. Warnung vor dem Kaufrausch! Die schönen Dinge laufen nicht weg. Falls Sie in einen Kaufrausch verfallen, sollten Sie eventuell professionelle psychologische Unterstützung suchen. Auch ein großes Vermögen kann überraschend schnell aufgebraucht werden, wie die Erfahrungen vielfach zeigen.

5. Nicht sofort den Arbeitsplatz kündigen. Gehen Sie in sich – welche neuen Ziele wollen Sie sich setzen. Vielleicht arbeiten Sie weiter – ein Arbeitsplatz bringt nicht nur Geld, auch Anerkennung, nette Kollegen usf.

6. Vorsicht vor Vermögensberatern! Am besten gehen Sie zu einer großen Bank! Es gibt viele verarmte Lottogewinner, die ihr Vermögen den falschen, aber schön redenden Beratern hinterher geworfen haben.

Wenn Sie nun wissen möchten, wie Sie mit etwas Glück umsonst legal etwas gewinnen können, lesen Sie einfach unseren Artikel über kostenlosen Lottogewinn!

nach oben

Am Ende dieser Seite noch ein Link, der Sie direkt zu den aktuellen Lottozahlen und Lottoquoten führt:
Selbstverständlich finden Sie auf dieser verlinkten Seite (Link = blaues anklicken) auch am folgenden Mittwoch (Mittwochslotto) die Lottozahlen vom 01.03.2017 und Gewinnquoten vom 01.03.2017 und am kommenden Samstag (Lotto am Samstag) die Lotto-Zahlen vom 04.03.2017 und dementsprechend Lottoquoten vom 04.03.2017.